Main Content

Solar

Seit Mai 2000 betreibe ich zwei Fotovoltaikanlagen. Eine Anlage ist in +19° Südrichtung als Markise über den Balkon konzipiert. Sie erzeugt Strom und gleichzeitig dient sie uns im Somer als Schattenspender, da auf dem Südbalkon man es im Sommer am Tage nicht aushält. Die Spitzenleistung liegt hier bei 990 Wp (sprich: Wattpeak). Sie liefert im Jahr ca. 780 kWh Solarstrom, den ich für die auf 20 Jahre gültigen Konditionen zu 0,506 €/KWh in das EVO-Netz einspeise.

Solaranlage Marktredwitz Dörflas auf Südbalkon als Markise

Die Solarmodule sind von Isofoton, einem spanischen Hersteller von Modulen. Diese 9 monokristallinen Module à 110 Wp und den Wechselrichter Sunnyboy 850 von SMA habe ich direkt vom deutschen Zentralimporteur von Isofoton der Fa. Biohaus bezogen, wodurch ich supergünstige Einkaufspreise erzielen konnte. Aus den Förderungen des 100.000 Dächer - Programmes ergibt sich aus dem Erlaß von 1/8 der Kreditsumme und dem über 10 Jahren zinslosen Darlehen eine Förderquote von 25 %. Die Investitionskosten abzüglich der Förderung lagen bei 4.820 €. Daraus errechnet sich eine Eigenkapitalverzinsung von 8,2 % - Das zahlt im Moment keine Bank !

Eine zweite weitaus kleinere Versuchsanlage mit 2 Modulen aus amorphen Silizium zu je 64 Wp befindet sich mit -71° Südabweichung auf dem Ostdach. Die jährliche Energieausbeute liegt hier bei ca. 90 KWh. Nachfolgendes Bild wurde aufgenommen, als sie noch zu Versuchszwecken auf der Garage aufgebaut war.

Solaranlage Marktredwitz Dörflas Ostdach

Die Investitionskosten lagen bei dieser Anlage bei 1.150 € (hierfür keine Förderung beantragt). Die 45,50 €/Jahr bringen es daher nur auf 4,0 % Rendite. Aus den Erfahrungen in den ersten drei Jahren heraus werden ich auf dem Ostdach wegen der großen Abweichung zu Süd keine größere Fotovoltaikanlage aufbauen.

Beide Fotovoltaikanlagen decken zusammen ca. 27 % unseres jährlichen Stromverbrauches.

Ergänzung im Jahre 2013: Die Anlage läuft immer noch. Mittlerweile 13 Jahre und dies ohne eine einzige Störung oder Reparatur. Ich möchte hier insbesondere mein Lob der Firma SMA aussprechen für den langlebigen störungsfreien "SUNNYBOY"!

Ferner habe ich die jährliche Degradierung der Solarmodule durch Vergleich der Erträge 2000-2009 und 2010 bis 2013. Jedes Jahr sind es 0,35 % weniger Ertrag. Dies liegt unter den 0,5 % Herstellerangabe (RL 19.1.2014)